Sie betrachten das Projekt »Fuhlsbüttel«

Galerie

vorher | nachher

Projektbeschreibung

Die Aufgabe: Eine Villa den wechselnden Lebensumständen anpassen.

Seit vielen Jahren wird das ca. 260 m² große, kontinuierlich bewohnte, dreistöckige Wohnhaus mit Garten an der Grenze zu Hummelsbüttel in Abschnitten renoviert und modernisiert und so an die sich verändernden Bedürfnisse seiner Bewohner angepasst.

Nach dem Auszug der Großmutter haben wir die Einliegerwohnung im Dachgeschoss in eine Kinderetage verwandelt.

Die vorhandene Maßküche wirkt durch neue Rückwände, Edelstahl-Sockelblenden und zusätzliche Einbauelemente jetzt stilistisch ruhiger und großzügiger. Wir konnten den Fußboden mit 100 Jahre alten Pitchpine-Dielen sanieren.

Die Fliesenbodenbeläge in den Bädern ersetzten wir durch Designbeläge.

Die Bauherren wollten Haus und Garten harmonischer miteinander verbinden.
Im rückwärtigen Wintergarten ersetzten wir deshalb das Panoramafenster durch eine voll verglaste Faltschiebetür, sodass man jetzt auf gleichem Niveau die neue holzbeplankte Terrasse betreten kann. Die Verbindung zum tiefer gelegenem Garten wird durch zwei weitere Holzdecks auf verschiedenen Ebenen geschaffen.

Der Balkon erhielt eine zum Stil der originalen Hamburger „Kaffeemühle“ passende seitliche Aufmauerung, ein neues Geländer und einen gedämmten Bodenaufbau mit Holzbelag.

Der Vorgarten wurde in Koorperation mit einer Gartenarchitektin neu angelegt.

Die neue Farbgestaltung der Fassade unterstreicht das klassische Gesamtbild des Hauses. war.

Anja Züllighoven
Dipl.-Ing.

Grindelallee 25
20146 Hamburg


anja.zuellighoven@renoviva.de